” Sisu”- der finnische Weg zu Mut, Ausdauer und innerer Stärke von Katja Pantzar [ Rezension]

” Sisu”- der finnische Weg zu Mut, Ausdauer und innerer Stärke von Katja Pantzar [ Rezension]

Sisu – der Finnische Weh zu Mut, Ausdauer und innere Stärke

Von Katja Pantzar

erschienen 2018 bei Lübbe

umfasst 246 Seiten

*Anzeige/ Werbung*

-vorsorglich kennzeichne ich hier die Links, die zur Verlagsseite und zur Autorenseite führen-


Eigentlich mag ich sogenannte „ Lifestyle- Trends“ gar nicht, die suggerieren, dass man erstmal alles rausschmeißen muss und sich dann ein neues Interieur zulegen soll. Oder auch der Minimalismus- Trend, alles was man nicht braucht kann weg ( hier schon schwierig mit zwei Kindern).

Auf Instagram hat Verena von Lieblingsleseplatz das Buch „ Sisu“ vorgestellt und Ihre Beschreibung hat mir so gut gefallen, dass ich es mir gekauft habe.

So hat es mir gefallen:

Was mir an dem Buch sehr gut gefallen hat, ist das Katja Pantzar über ihr Leben schreibt und persönliche Dinge erzählt, wie bspw. dass Sie unter Depressionen leidet. Sie beschreibt Ihren Lebensweg und wie Sie nach Finnland gekommen ist.

Das Phänomen „Sisu“ und seine unterschiedlichsten Aspekte stellt sie vor ihrem persönlichen Hintergrund vor. Sie hat mit Experten zu verschiedenen Themenbereichen Gespräche geführt und die Kernaussagen zusammengefasst.

„ Sisu“ lässt sich nicht eindeutig im deutschen definieren, ist aber eine Art von Resilienz ( Widerstandskraft). Es versteht sich aber nicht im Sinne von „ .. nur wer hart ist, kommt durch“, sondern vielmehr in dem Kontext für sich zu sorgen in den unterschiedlichsten Bereichen des Seins.

Katja Pantzar erzählt, wie sie immer mehr das finnische Leben kennengelernt hat. Neben der typisch finnischen Sauna, beschreibt sie u.a. die Kaltwasserkur und die Naturtherapie.

Schön ist, wie sie die finnischen Eigenarten auch vor geschichtlichen und soziologischen Aspekten betrachtet und Tipps gibt, wie man das Sisu auch in seinem persönlichen Umfeld etablieren kann, ohne direkt nach Finnland ziehen zu müssen.

Es ist wirklich beeindruckend, wie die Menschen in Finnland ticken und mit welcher Vertrauenskultur sie leben.

Das finnische Bildungssystem wird in einem Kapitel ebenso betrachtet. Hier stellt man direkt fest, dass sowohl die Ausbildung, die Anerkennung, als auch die Vorgaben von Seiten des Staates für Lehrer eine ganz andere ist, als bei uns.

Ein finnischer Grundschullehrer wird mit den Worten zitiert:

„In der Schule geht es darum sein Glück zu finden, herauszufinden, was dich glücklich macht.“ – Ein sehr konträrer Ansatz zu dem was ich bei uns in Deutschland kennen lerne.

Finnland gilt als die Nation, in der am meisten gelesen wird und in der der Fokus auf Bildung hoch ist.

Ich war selbst in den frühen 90er Jahren ein paar Tage in Finnland und hat das Glück sowohl Helsinki zu besuchen, als auch mit einer finnischen Familie ein paar Tage im Ferienhaus auf dem Land zu verbringen. Vieles was Katja Pantzar beschreibt habe ich genauso damals erlebt.

Fazit:

Das Buch hat mir viele Aspekte aufgezeigt, die mir im Alltag oft verloren gehen. Es hat mich inspiriert einige wieder stärker in meinen Alltag zu integrieren. Sei es Wechselduschen, mehr Fahrradfahren oder auch der Umgang mit Status oder ständigem Anschaffen von neuen Dingen. Hier sind viele tolle Ideen und Hintergrundinformationen enthalten.

Es hat mir aber auch wieder Lust gemacht die nordischen Länder zu bereisen und mich mehr mit Dingen und Konzepten zu befassen, die dort gelebt oder umgesetzt werden.

Spannend war hier auch der Einschub über ein Unternehmen, dass sich ausschließlich mit der Instandhaltung und Weiterentwicklung von Fahrradwegen beschäftigt.

Letztlich ist das Buch auch wegen seiner wunderschönen Aufmachung und einem etwas größeren Format toll, so dass man immer wieder Lust bekommt an den unterschiedlichsten Stellen reinzulesen.

Für mich eine klare Leseempfehlung!

 

Loading Likes...
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.