Bemerkenswertes – Theater zum Anfassen!

Am vergangenen Wochenende waren wir beim Theaterfest des Staatstheater Wiesbaden.
Es war eigentlich nur als kleiner Ausflug geplant und war dann doch so viel mehr.

Für alle gab es die Gelegenheit bei verschiedenen Proben live dabei zu sein.
Das Tollste war allerdings, dass man einen Theaterrundgang machen konnte.
So kam man durch die Werkstätten, in denen das Bühnenbild gebaut wurde, unter die Bühne, wo  die Technik erklärt wurde und an der Kostümschneiderei vorbei.

Im Ballettsaal konnte man sich ansehen, wie die Spitzenschuhe vorbereitet werden und konnte original Tütüs anprobieren. Das Theater in Wiesbaden hat aktuelle einen neuen GMD ( General Musik Direktor) angestellt und bot die Möglichkeit Patrick Lange in seinem Büro persönlich kennenzulernen und alle Fragen zu stellen, die interessierten.
Dabei erfuhren wie auch, dass am Sonntag eine neue kindgerechte Inszenierung der “ Zauberflöte“ von Mozart Premiere hat. Wir hatten Glück und bekamen noch 4 Karten, so dass wir am Sonntag wieder im Theater waren.
Auch hier die Überraschung: eine interaktive Zauberflöte- noch nie gesehen.
Sehr humorvoll mit einer “ moderierenden Putzfrau“, die nichtsingende Nebendarsteller ( Kinder ) aus dem Publikum auf die Bühne holte und so alle mitfieberten.
Von der Aufführung von 1,5 Std. ohne Pause, kindgerecht zusammengefasst und mit wunderbaren Fotoleinwandeffekten, waren alle restlos begeistert.
Wünschenswert, dass es solche Inszenierungen öfters gibt, um Kindern den Zugang zu Theater und Oper schmackhaft zu machen.
Abschliessend war es ein phantastisches Wochenende, dass unseren Kindern zum einen die Möglichkeiten der Berufsauswahl im Bereich Theater aufzeigte und den Zugang zu diesem auf einer anderen Ebene ermöglichte!

Vielen Dank an das tolle und freundliche Team des Staatstheaters für diese brilliante Ausübung des Bildungsauftrags!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.