7 In Bemerkenswertes/ Buchmessen

Ein kurzer Besuch bei der Leipziger Buchmesse 2019

Leipzig Messe

Leipzig Messe

Der Messe-Donnerstag

In diesem Jahr hat es nun endlich geklappt, dass ich zur Buchmesse nach Leipzig fahren konnte. Leider nur von Donnerstag bis Freitag, aber besser als gar nicht

Nach einer frühen aber entspannten Zugfahrt war ich am Donnerstag ab 11.00 Uhr auf der Messe.

Jetzt hieß es erst einmal orientieren. Glücklicherweise zeigte sich Leipzig in diesem Jahr wettertechnisch von seiner besten Seite, was auch bedeutete, dass man die Messe im T-Shirt beschreiten konnte.

Der Donnerstag war noch etwas ruhiger und es gab Zeit und Raum, um sich bei den Lieblingsverlagen mit den neuen Büchern zu beschäftigen.

Schöne Gespräche

Am Nachmittag hatte ich ein Interview-Treffen mit der lieben Barbara Handke. Ihr Buch „Wo ist Norden“ hatte ich im letzten Jahr gelesen. Aktuell hat sie eine neue Erzählung “Sommergäste” veröffentlicht. Wir hatten ein sehr schönes Gespräch, das ihr demnächst hier nachlesen könnt.

Am Nachmittag ging es für mich wieder in Richtung Innenstadt, um das Hotelzimmer zu belegen und etwas die Füße auszuruhen.

Leipzig Marktplatz

LesungTakis Würger

 

Am Abend stand dann die Lesung von Takis Würger zu „Stella“ bei Hugendubel an. In kleinem Rahmen erzählten Takis Würger und sein Verleger Jo Lendle über das mediale Geschehen rund um den Roman „Stella“. Takis berichtete von der Entstehung des Buches und las verschiedene Passagen vor.

Es war toll hier zwei sehr authentischen Menschen zuzuhören, die trotz enormer Termindichte immer noch Interesse am Publikum haben und mit dem Herzen dabei sind.

 

Der Messe-Freitag

Am Freitagmorgen war dann erst einmal Kofferpacken und der Kampf mit der Straßenbahn Richtung Messegeländer angesagt. Hier sei aber erwähnt, dass trotz enormer Menschenmassen, sowohl das Straßenbahnpersonal, als auch die Fahrgäste bester Dinge waren und es keinerlei Missstimmung gab. Auch mal schön!

Auf der Messe gab es dann viele sehr nette Treffen mit Bloggerkollegen (mit das beste an der Messe, wie ich finde).

Beim Bloggertreff von Kiepenheuer und Witsch schaffte es die fabelhafte Vea Kaiser mit mitgebrachtem Wein, tollem Gebäck und ihrem unwiderKeksestehlichen österreichischem Charme alle zu begeistern. Sie las und erzählte aus Ihrem aktuellen Roman „Rückwärtswalzer“ und beantwortete Fragen.Vea Kaiser

Natürlich gab es auch hier einen schönen Austausch mit Bloggerkollegen/innen etwas außerhalb des Messerummels.

 

 

Meine letzten Stunden waren dann bereits angebrochen und ich nutze sie, um mir das ein oder andere Buch, dass ich schon im Auge hatte, noch mitzunehmen Zufällig hatte ich noch das Glück mir bei Piper den neuen Roman „1793“ von Niklas Natt Och Dag signieren zu lassen.

Mit schweren Bücherkoffern und vielen schönen Begegnungen im Herzen gings es dann wieder zurück nach Hause.

Einige der Bücher, die noch auf meiner Wunschliste stehen, seht ihr hier. Ich denke das auch 2019 wieder ein tolles Buchjahr wird unf freue mich jetzt schon wieder auf das nächste Messehighlight Frankfurt im Oktober.

Buchauswahl

Loading Likes...

You Might Also Like

7 Comments

  • Avatar
    Reply
    Janna | KeJas-BlogBuch
    April 3, 2019 at 2:32 pm

    Da ich erst Samstag anreiste haben wir uns nicht gesehen 🙁 Und zwischen all den langen Berichten, muss auch ein knackiger her <3

    Ich war auch mega froh über das wetter, wobei Sonntag schon wieder kalt war – aaaber alles ohne Schneechaos! Das Leipzig auch noch so viele Lesungen abends anbietet ist toll und ich mega traurig, diesmal nicht bei #9lesen dabei gewesen zu sein. "1793" kommt auch demnächst zu mir, Leihgabe von Franzi (Lovelymixblog) und von Abbruch bis Begeisterung habe ich schon alles vernommen. Auch mit "Kaffee und Zigaretten" liebäugle ich (=

    Mukkelige Grüße,
    Janna

    • Avatar
      Reply
      Fredriksson
      April 3, 2019 at 4:59 pm

      Liebe Janna,
      ja schade, dass wir uns nicht getroffen haben. Vielleicht klappt es beim LitcampHH:)
      “1793” habe ich noch nicht begonnen, bin aber auch gespannt. “KAffe und Zigaretten” hat mich nicht wirklich so begeistert. Ich habe es auf der Rückfahrt gelesen, es ist kurzweilig und natürlich gut geschrieben.
      Liebe Grüße
      Isabel

      • Avatar
        Reply
        Janna | KeJas-BlogBuch
        April 3, 2019 at 5:32 pm

        Also wenn du es nicht behalten willst, ich nehm Kaffee und Zigaretten *lach

        Ich hoffe! LitcampHH ist eingeplant, Übernachtung schon sicher – fehlt nur noch die Karte für Sa. und So.! <3

        • Avatar
          Reply
          Fredriksson
          April 5, 2019 at 2:43 pm

          Liebe Janna, aktuell liest es noch mein Mann, aber dann…
          Der Trend geht ja zur Buchweiterverwertung;)
          Hab ein gemütliches Wochenende!
          Liebe GRüße
          Isabel

          • Avatar
            Janna | KeJas-BlogBuch
            April 7, 2019 at 8:27 am

            Haha, war auch mehr ein Witz – aber ehrlich, wenn du es nicht im Regal behalten willst, ich bine ine Abnehmerin, musst nur sagen was du bekommst (=

  • Avatar
    Reply
    Tina
    März 27, 2019 at 8:57 am

    Liebe Isabel,

    in der Kürze liegt die Würze. Du hast für den kurzen Aufenthalt das Beste daraus gemacht.
    Wir sehen uns hoffentlich in Frankfurt.

    Liebe Grüße Tina

    • Avatar
      Reply
      Fredriksson
      März 28, 2019 at 11:08 am

      Liebe Tina, ja das stimmt.
      Ich war auf jedenfall froh, dass ich überhaupt fahren konnte:)
      In Frankfurt wird es dann wieder ausgiebiger, da habe ich “Heimvorteil”.
      Liebe Grüße
      Isabel

    Leave a Reply

    Ich akzeptiere