#Buchpassion – Mein Faible für bestimmte Geschichten

Ich habe bereits einen Artikel zu meinem Lieblingsautor für die Blogaktion #Buchpassion geschrieben, trotzdem fand ich die Idee schön über meine Begeisterung für bestimmte Geschichten zu schreiben.

Es gibt Bücher die ich unterschiedlichster Art schon über Jahre immer wieder gerne kaufe.

In diesen Geschichten, die zum größten Teil autobiographisch sind, geht es immer um die Herausforderung des Schreibers sich in neue Lebenssituationen zu begeben.

Die Erzählung darüber sein “ altes Leben“ hinter sich zu lassen und etwas ganz anderes zu tun, fasziniert mich doch sehr.

Vielleicht auch, weil ich eher ein “ Schisser “ bin, was große Herausforderungen angeht, geniesse ich es, an den Abenteuern Anderer teilzuhaben und die eine oder andere Erkenntnis für mich heraus zu ziehen.

Hier stelle ich Euch eine kleine Auswahl der Bücher vor, die mir besonders gefallen und mich berührt haben:

  • Meike Winnemuth “ Das große los“
  • Hape Kerkeling “ Ich bin dann mal weg“
  • Wolf Küper “ Eine Million Minuten“
  • Janice Jakeit “ Tosende Stille“
  • Jamie Zeppa “ Buthan“
  • Bettina Schulz “ Tochter Indira- die Geschichte einer Adoption aus Indien“

2 Kommentare

  1. Oktober 1, 2017 / 12:05 pm

    Hallihallo, „Ich bin dann mal weg“ ist großartig, aber auch das anere Buch von Hape Kerkeling ist sehr zu empfehlen.
    Liebe #litnetzwerk-Grüße, Heike von „Irve liest“

    • Oktober 1, 2017 / 12:20 pm

      Hallo Heike, ja, das “ Der Junge muss an die frische Luft“ fand ich auch toll.
      Liebe Grüße
      Isabel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.