8 In Aktionen

15 Fragen rund ums Bloggen oder This is how I do it [Aktion]

Per Zufall habe ich auf dem Blog “Was eigenes” von Bine die Aktion “BLOGLIEBE” entdeckt.

Einmal im Monat wird ein Thema oder eine Fragestellung rund ums Bloggen in den Raum gestellt. Im April ist nun das Thema “15 Fragen rund ums Bloggen- This ist how I work”.

Ich mochte Bines Antworten sehr und finde die Aktion schön. Es ist interessant mal zu schauen, wie andere und vor allem man selbst eigentlich so an das Thema Bloggen herangeht.

Los geht´s…

BloggerInnen-Typ?

Ich fühle mich nach 1,5 Jahre immer noch als „Blogger-Greenhorn“. Durch Familie und Vollzeitjob, bin ich beim Bloggen leider auch eher unorganisiert und blogge, sobald ich ein paar freie Minuten habe. Ich versuche einmal wöchentlich einen Beitrag zu posten, ab und zu gelingen mit auch zwei:). Das Bloggen macht mir sehr viel Spaß und ich würde gerne noch mehr machen, will andereseits aber nicht, dass es mich stresst, es soll ein schöner Rückzugsort für Kreativität bleiben.

Gerätschaften digital?

Ich liebe mein Macbook (hat mein Mann mir extra zum Bloggen geschenkt und es gab kaum ein tolleres Geschenk!). Natürlich noch das Handy und meine Kamera Sony Alpha 6000 (kommt leider noch viel zu selten zum Einsatz).

Gerätschaften analog?

Unbedingt meine Notizbücher. Leider bin ich ein absoltuter Notizbuchnerd und kaufe sie gerne in allen Farben und Varianten. Aktuell nutze ich ein blaues Leuchtturm Notizbuch für die Blogthemen und habe es geschafft diese jetzt bereits mit Seitenzahlen und Inhaltsverzeichnis über ein Jahr zu verwenden.

Welche Tools nutzt du zum Bloggen, Recherchieren und Bookmark-Verwaltung?

Ich habe immer den Anspruch „professionell“ alle Tools zu kennen und scheitere dann immer am Faktor Zeit und Lust mich in alles einzuarbeiten. Ich bediene meine Accounts bei Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest immer noch selber nach Lust, Zeit und Laune. Nutze aber gerne Canva und Snapssed für die Fotobearbeitung. Manchmal nervt es mich, dass ich nicht genügend Zeit habe es strukturierter zu Planen oder umzusetzen.

Wo sammelst Du Deine Blogideen?

Ich sammle alles was mir so begegnet. Da es sich bei mir vorwiegend um einen Buchblog handelt, natürlich alles was mir an Neuerscheinungen oder tollen interessanten Büchern über den Weg läuft. Leider bin ich recht begeisterungsfähig, so dass mein Stapel an ungelesenen Büchern (SuB) recht hoch ist. Paralell suche ich gerne nach neuen interessanten Themen, die dem Blog vielleicht noch erweitern können.

Was ist dein bester Zeitspar-Trick/Shortcut fürs Bloggen/im Internet?
Wenn ich da mal einen hätte! -Tipps sind hier immer gerne willkommen!

Benutzt du eine To-Do List-App?

Ja, ich benutze Wunderlist. Allerdings funktioniert die für mich vorwiegend für Einkaufszettel und Geburtstagsgeschenkideen. Bei Blogthemen setze ich eher auf Zettel oder Notizbuch.

Gibt es neben Telefon und Computer ein Gerät ohne das du nicht leben kannst?

Meine Bluetooth-Kopfhörer sind für mich unverzichtbar in möglichst jeder freien Minute Hörbücher oder Podcasts zu hören. Meinen Kindle, mit dem ich abens im Bett noch lesen kann ohne meinen Mann zu stören.

Gibt es etwas, das du besser kannst als andere?

Besser, weiß ich nicht genau. Allerdings kann ich vieles sehr schnell und auch recht gut organisiert erledigen. Ich versuche quasi ständig alles mögliche zu optimieren, was mich tendenziell auch wieder unter Stress setzt 😉

Was begleitet dich musikalisch beim Bloggen?

Ich kann leider schlecht beim Bloggen Musik hören und wenn dann eher klassische Musik. Ich mag es lieber ruhig, dann kann ich mich besser konzentrieren und meinen Gedanken nachhängen.

Eher introvertiert oder extrovertiert?

Beides eine bisschen. Ich scheue mich oft auf Leute direkt zuzugehen und denke eher, dass ich dann nerve. Andererseits bin ich ziemlich neugierig auf neue Themen und Herausforderungen, da würde ich mich eher als extrovertiert bezeichnen.

Wie ist dein Schlafrhythmus – Eule oder Nachtigall?

Absolut Eule! Wenn bei uns alle im Bett sind, kann ich noch richtig viel machen. Ab 17.00 Uhr bekomme ich noch richtige Energieschübe und kann vieles erledigen udn auch kreativ sein.

Wer sollte diese Fragen noch beantworten?

Alle, die Lust dazu haben!

Der beste Rat den du je bekommen hast?

„Wenn Du für Dich auf dem richtigen Weg bist, öffenen sich Türen wie von alleine.“ – Hat sich für mich schon ein paarmal bewahrheitet.

Noch irgendwas wichtiges?

Ich freu mich über das Bloggen so eine tolle Community, Leser und kreative Menschen “kennengelernt” zu haben. Täglich finde ich neue Anregungen und Gedanken, die faszinieren.

An dieser Stelle mal ein großes Dankeschön!

 

 

Loading Likes...

You Might Also Like

8 Comments

  • Avatar
    Reply
    Ela
    Mai 5, 2019 at 4:29 pm

    Hallo Isabell,

    ich liebe solche Beiträge ja total, ich würde das total gerne aufgreifen, wenn es für dich okay ist? 🙂
    Ohne meine Bluetooth-Kopfhörer kann ich übrigens auch nicht leben.

    Liebe Grüße, Ela

    • Avatar
      Reply
      Fredriksson
      Mai 5, 2019 at 5:20 pm

      Liebe Ela,
      ja sehr gerne! Ich liebe solche Fragerunden auch total, weil man immer einiges über die Leute erfährt. Schön, wenn Du auch mitmachst.
      Liebe Grüße
      Isabel

  • Avatar
    Reply
    Sabrina
    Mai 5, 2019 at 3:59 pm

    Ein richtig schönes Interview! Es ist immer interessant, die Person hinter dem Blog besser kenenzulernen.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    • Avatar
      Reply
      Fredriksson
      Mai 5, 2019 at 5:21 pm

      Danke liebe Sabrina,
      ich mag es auch mehr über die Personen hinter dem Blog zu erfahren, das macht das lesen von Blogs immer noch ein bisschen persönlicher.
      Liebe Grüße
      Isabel

  • Avatar
    Reply
    Tina
    Mai 5, 2019 at 12:25 pm

    Liebe Isabell,

    eine wirklich schöne Aktion.

    Ich brauche auch meine Ruhe beim Bloggen, selbst chillige Musik kann dabei stören. Ich lasse mich dann eindeutig zu schnell ablenken. Keine Ahnung wie andere nebenbei noch eine Serie schauen können.

    Herrlich, dein Mann scheint das richtige Hänschen für Geschenke zu haben 🙂

    Liebe Grüße
    Tina

    #Litnetzwerk

    • Avatar
      Reply
      Fredriksson
      Mai 5, 2019 at 5:23 pm

      Danke, liebe Tina,
      Serien könnte ich definitiv nicht beim Bloggen schauen. Hörbücher und Podcast gehen auch nicht. Ich mag aber auch gerne die Ruhe und Konzentration beim Bloggen, das entspannt mich.
      Liebe Grüße
      Isabel

  • Avatar
    Reply
    Isabell
    Mai 4, 2019 at 11:15 am

    Hey 🙂
    Ein sehr interessanter Beitrag und es ist immer interessant zu erfahren, wie andere bloggen. Ich selber blogge auch eher unorganisiert. Wenn ich mich jede Woche zwingen würde mind. einen Beitrag hochzuladen, dann würde ich ganz schnell den Spaß an der Sache verlieren. Manchmal denke ich mir aber auch, dass ich mal Notizbücher benutzen sollte. Ich habe immer so viele Gedanken, aber wenn ich mich dann an meinen Laptop setze, ist mein Gehirn wie leergefegt.

    Liebe Grüße
    Isabell

    • Avatar
      Reply
      Fredriksson
      Mai 5, 2019 at 5:29 pm

      Liebe Isabell,
      danke für Deinen lieben Kommentar. Das mit dem leergefegten Kopf kenne ich auch. Oft finde ich es auch unfassbar, über was für tolle Themen andere schreiben. Allerdings bin ich sehr froh, das Bloggen überhaupt in meinem Alltag unterzubringen und ich will mich da auch ungern stressen.
      Liebe GRüße
      Isabel

    Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch ohne Kommentar abonnieren.Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch ohne Kommentar abonnieren.