0 In Rezensionen

“Das kleine Chalet in der Schweiz” von Julie Caplin

“Das kleine Chalet in der Schweiz” von Julie Caplin

erschienen am 19.10.2021 im Rohwoltverlag

umfasst 416 Seiten

*vorsorglich kennzeichne ich hier die Links, die zur Verlagsseite und zur Autorenseite führen als Werbung*

Herzlichen Dank an den Rohwoltverlag und Netgalley für die Bereitstellung des Leseexemplars!


 

Klappentext:

Mina Campell liebt leckeres Essen und gesellige Dinner mit Freunden. Kein Wunder, immerhin arbeitet sie in einer Testküche und probiert ständig neue Kreationen aus. Ein Rezept gegen Liebeskummer hat sie allerdings noch nicht gefunden.
Nun wurde Minas Herz erneut gebrochen, und sie packt kurzerhand die Koffer. Für eine Auszeit reist sie zu ihrer Patentante in die Schweiz, die dort ein entzückendes Ski-Chalet betreibt. Mina blüht auf. Vor allem die Schweizer Küche hat es ihr angetan: Fondue, Rösti und Kirschtorte – wer braucht da schon einen Mann, um glücklich zu sein? Wäre da nicht der charmante Luke, der Mina das verschneite Wallis von seiner romantischen Seite zeigt …


So hat es mir gefallen:

Julie Caplin ist für mich ein Garant für “Entspannungsbücher”, es sind kleine Miniurlaube. Aktuell ist für mich wieder einmal eine Zeit in der ich das Bedürfnis nach etwas “Leichtem” habe. Das was im Außen passiert oder auch nicht passiert, führt zu Stress, den ich ab und an einfach ablegen will und eintauchen möchte in eine Geschichte, die ein gutes Gefühl hinterlässt.

“Das kleine Chalet in der Schweiz” ist das neuest Buch von Julie Caplin in Deutschland. Ihre Bücher zeichnen sich dadurch aus, dass sie immer ein/e Land/Stadt nimmt, in der Ihre Geschichten spielen. “Das kleine Cafe in Kopenhagen” war das erste Buch, dass ich von ihr gelesen habe und es hat mich direkt gepackt. Daraufhin habe ich auch alle anderen gelesen oder gehört. Ja, sie sind in ihrem Aufbau immer ähnlich und doch gibt es welche, die mir besser und andere, die mir nicht so gut gefallen haben. Das aktuelle Buch gehört auf alle Fälle zur ersten Kategorie.

Ich habe seit meiner Kindheit viele Urlaube in der Schweiz verbracht und war gespannt, wie die Schweiz in dem Buch “rüberkommt”. Tatsächlich konnte ich viele Erinnerungen und auch “Gerüche” bei Lesen wiederbeleben.

Aber zurück zur Geschichte. Mina, die Protagonistin ist ein toller Charakter. Direkt von Anfang an kann man sich in sie einfühlen und man leidet mit ihr, als sich ihre Beziehung nicht so entwickelt, wie sie es sich gewünscht hätte. Sie macht sich also auf den Weg zu ihrer Tante in die Schweiz, um herauszufinden, was sie eigentlich in ihrem Leben will.

Diekt auf der Zugfahrt lern sie Luke kennen, auch wenn dieses Kennenlernen unter realistischen Gesichtpunkten vielleicht ein bisschen zu “filmreif” ist, kommt damit die Geschichte nochmal in Gang. Vor Ort beginnt Mina sich mit den Köstlichkeiten der Schweiz zu beschäftigen, backt Kuchen und lässt sich in der Geheimnis der Schokoladenherstellung einführen. Man sollte bei der Lektüre besser etwas Kuchen oder Schokolade im Haus haben, denn es läuft einem förmlich das Wasser im Mund zusammen.

Natürlich endet alles gut und ja, es ist an einigen Stellen möglicherweise wenig realistisch. Diesen Anspruch habe ich allerdings auch in keinster Weise an einen Wohlfühlroman. Und das Wohlfühlen beim Lesen, das Entspannen und Wegträumen in eine andere Gegend ist hier definitv gelungen.

Fazit:

Für mich ist Julie Caplin die Königin der Wohlfühlromane. Ihre Bücher sind immer ein Lesevergnügen. In ihrer Danksagung am Ende des Buches, vor dem Rezept für Basler Kirschen-Brottorte, berichtet sie, dass sie von vielen LeserInnen Nachrichten erhalten hat, dass ihre Bücher ihnen halfen während der Pandemie an einen anderen Ort zu entfliehen und im Kopf zu reisen. Ich mag den Gedanken, dass Bücher diese Kraft haben.

Diese Romane sind bisher noch erschienen:

Band:Buchtitelerschienen:
1Das kleine Café in Kopenhagen2018
2 Die kleine Bäckerei in Brooklyn 2018
3 Die kleine Patisserie in Paris 2018
4 Das kleine Hotel auf Island 2019
5 The Secret Cove in Croatia (noch nicht übersetzt) 2019
6 Der kleine Teeladen in Tokio 2020
7 Das kleine Chalet in der Schweiz 2021
8 The Cosy Cottage in Ireland (noch nicht übersetzt) 2021
Loading Likes...

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch ohne Kommentar abonnieren.Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch ohne Kommentar abonnieren.