0 In Rezensionen

“Der Wind singt unser Lied” von Meike Werkmeister

Meike_Werkmeister

Ich freu mich sehr über den neuen Roman von Meike Werkmeister. Ihre beiden Bücher “Sterne sieht man nur im Dunkeln” und “Über dem Meer tanzt das Licht” mochte ich sehr.


“Der Wind singt unser Lied” von Meike Werkmeister

erschienen am 19.04.2021 im Goldmann Verlag

umfasst 439 Seiten

*vorsorglich kennzeichne ich hier die Links, die zur Verlagsseite und zur Autorenseite führen als Werbung*


Klappentext:

Die Weltenbummlerin Toni ist überall und nirgends zu Hause – bis ein Anruf ihres Vaters sie zurück an die Nordsee führt. St. Peter-Ording mit seinen hübschen Reetdachhäusern und dem kilometerlangen Sandstrand ist für viele das Paradies auf Erden. Doch Toni hat sich hier, wo der Wind das ganze Jahr um die Häuser pfeift, nie richtig wohlgefühlt. Auch jetzt macht ihre alte Heimat es ihr nicht leicht. Ihre Eltern werden immer schrulliger, und alles erinnert sie an ihre erste große Liebe. Während sie auf dem Ferienhof der Familie aushilft, begreift Toni, dass sie das Leben anpacken muss, um ihm eine neue Richtung zu geben. Und dabei ist sie nicht allein …

So hat es mir gefallen:

In “Der Wind singt unser Lied” kehrt Toni zurück nach Hause, in das Dorf ihrer Kindheit, in der ihre ELtern sich ihren Lebenstraum verwirklicht haben. Toni war lange in der Welt unterwegs und ist sich nicht sicher, ob diese Rückkehr gut für sie ist. Die unabhängige reiselustige Frau wird nun wieder mit Ereignissen aus ihrer Vergangenheit konfrontiert und mit den familiären Strukturen. Ihr Verhälnis zu ihrer großen Schwester und auch zu ihren Eltern, die auf einmal unterschiedliche Wege gehen, ist auf eine suptile Weise angespannt.

In “Über dem Meer tanzt das Licht” war Toni bereits als “Nebencharakter” präsent. Ich mag es an den Büchern von Meike Werkmeister, dass die Geschichte eines Nebencharakters aus einem Roman in einem neuen Buch ausführlich erzählt wird. Selbstverständlich “funktioniert” hier jeder Roman für sich, ohne dass man die anderen gelesen haben muss.

Die Geschichte von Toni hat mir gut gefallen, gerade weil sie zuerst nicht so eindeutig und letztlich doch recht traumatisch ist. Die Ereignisse der Vergangenheit haben starken Einfluss auf das Familiekonstrukt. Es zeigt sich, wie wichtig Kommunikation ist, aber eben auch nicht so einfach. Durch die Vergangenheit haben alle Charaktere ihr “Päckchen zu tragen haben”. Ich mochte die Entwicklung der einzelnen Personen sehr, hier war nichts überzogen oder zu extrem erzählt. Die Geschichte ist in einem guten ruhigen Tempo erzählt, so dass es immer interessant ist. Es sind viele charmante Charaktere enthalten.

Meike Werkmeisters Art Geschichten zu erzählen hat mich wieder einmal überzeugt und man mag das Buch in einem Rutsch durchlesen. Als LeserIn begibt man sich auch musikalisch auf die ein oder andere kleine “Zeitreise” in die 90er. Das mochte ich sehr.

Sehr schön ist die Idee in den Anhang des Buches noch Rezepte, Basteltipps und ein Mixtape-vorschlag zu integrieren 🙂

Fazit:

“Der Wind singt unser Lied” ist ein wunderschöner Roman, der sich auch bestens für jeden Urlaub eignet. Toller Lesestoff, der nicht nur zum Wohlfühlen einlädt, aber definitv ein gutes Gefühl hinterlässt. Das Cover ist sehr gelungen und ich freu mich, dass ich ihn als signierte Ausgabe für mich ergattern konnte.

Loading Likes...

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch ohne Kommentar abonnieren.Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch ohne Kommentar abonnieren.